Mitarbeiter versorgen – Wettbewerbsfähigkeit sichern

Mitarbeiter sind eine wichtige Ressource für ein Unternehmen, wettbewerbsfähig zu bleiben. Soweit, so gut. Aber kann die betriebliche Vorsorge hier wirklich weiterhelfen? Welchen Mehrwert bietet die betriebliche Vorsorge mit der

  • betriebliche Altersversorgung
  • betriebliche Krankenversorgung
  • Zeitwertkonten

Für das Unternehmen dürfen moderne Vorsorge-Instrumente zu keiner unkalkulierbaren Größe werden und Haftungsrisiken müssen minimiert werden.

Mitarbeiter sind aufgrund der Leitungsreduktionen in den gesetzlichen Sozialversicherungssystemen entweder auf eine vermehrte Eigenvorsorge angewiesen oder sie werden durch Ihren Arbeitgeber in ihren Bemühungen unterstützt.

Die betriebliche Altersversorgung bietet dem Arbeitgeber viele Möglichkeiten, seine Mitarbeiter beim Aufbau einer Betriebsrente zu unterstützen. Dabei können unterschiedliche Entlohnungsvarianten, bspw. gestufte Systeme aus arbeitgeber- und arbeitnehmerfinanzierten Elementen, berücksichtigt werden.

Gesetzlichen Krankenkassen leisten für Präventionen und im Krankheitsfall nur nach den gesetzlichen Vorschriften. Die Vorteile der betrieblichen Krankenversicherung sind in den letzten Jahren zunehmend von Unternehmen entdeckt worden. Denn der Krankenstand der Mitarbeiter kann durch ausreichende Präventions- und Vorsorgemaßnahmen deutlich gesenkt werden.

Für einige Branchen spielt ein flexibler Vorruhestand eine große Rolle. Die demographische Entwicklung in Deutschland wird maßgeblichen Einfluss auf die künftige Festlegung der gesetzlichen Regelaltersrente haben. Fachleute prognostizieren, dass die jetzige Festlegung auf das 67. Lebensjahr nicht ausreichen wird, um das Rentenniveau zu stabilisieren. Moderne Lebensarbeitszeitmodelle, die einen vorzeitigen flexiblen Renteneintritt ermöglichen, werden deshalb künftig immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Das ibv-Team bietet Ihrem Unternehmen Lösungs- und Beratungsansätze in der Gestaltung moderner Versorgungssysteme.